Sonntag, 25. April 2010

Ich trage nicht nur Dr. Martens

Das sollte ja mal gesagt werden. Ab und zu weiche ich auch aus, da Dr. Martens bisher keine Ballettschuhe konzipiert hat. Aber wenigstens hatte ich nicht nur weiß und rosa zur Auswahl:

Naja, an der 180° Linie arbeiten wir noch etwas, braucht ja alles seine Übung:
Ansonsten verlief das erste Training recht gut. Dem Ruf entsprechend hielt sich der Lehrer auch nicht lange bei Vorstellungsfloskeln u.ä. auf, sondern scheuchte uns gleich an die Stange. Gut, dass sein Name wenigstens bei der Anmeldung stand...
Auf 1000 Dinge sollte ich gleichzeitig achten, überall alles anspannen, Becken vor, Kinn parallel zum Boden, Arme locker auf der Stange, Fuß herausstrecken und überhaupt. Ich hatte ständig Frau Kralova, beliebte Tanzlehrerin bei "Anna", im Kopf, erst recht, als wir nach fast einer Stunde in obiger Fußstellung ein Bein auf die für mich etwas hohe Stange legen sollten. Wie jetzt, auch noch die Arme auf die Füße und die kleine Zehe zur Stange gedreht? Ich bin nicht aus Gummi! Das Semester wird ein Spaß, wenigstens habe ich mich nicht allzu blöd angestellt - eine gute theoretische Ausbildung durch exzessiven Ballettfilmkonsum ist eben etwas Wert ;) Und immer dran denken: Lan-ge die Arme!

Kommentare:

  1. Bin ich die einzige, die die Kategorie "Lust am Schmerz" seltsam findet?

    AntwortenLöschen
  2. Die fiel mir so spontan ein :)
    Es beschreibt meine Gedanken beim ersten Ballettunterricht gnz gut, glaub mir. Aber von dem Ziehen in der Hüfte lass ich mich doch nicht entmutigen.

    AntwortenLöschen
  3. Also Morjanne,weißt Du:Lust am Schmerz.....gemein!!Also ich liebe Ballett-beim Zuschauen.....Kerstchen,Hochachtung von Deinem alten Erzeuger!Halte durch und lass es ziehen.....

    AntwortenLöschen